Dick Harthoorn

Von dieser Position aus wurde Dick gebeten, Direktor von Auto Lease Holland (ABN-AMRO, später in Lease Plan integriert) zu werden, wo das Portfolio in 4 Jahren mehr als verdoppelt wurde. Auch hier wurde sichtbar, dass ein Gesamtkonzept besser funktionierte und mehr Gewinn erzielte als lediglich niedrige Leasingpreise für Standardprodukte anzubieten.

Danach folgte der Schritt in verschiedene Führungspositionen bei Achmea. Dick war das „Gesicht“ des erfolgreichen "Einfach Apeldoorn anrufen“ Konzeptes von Centraal Beheer, in dem der gesamte Ansatz deutlich anders war als beim Rest des Versicherungsmarktes.

Die Prozesse wurden stark vereinfacht, was die Kommunikation viel besser und kostengünstiger machte und darüber hinaus ein "warmes Gefühl beim Kunden" erzeugte. Ein Prinzip, an das er glaubte (und noch glaubt) und womit Achmea sich zum größten Anbieter in den Niederlanden entwickelte.

Innerhalb von 14 Jahren war Dick unter anderem Direktor der Centraal Beheer Commercial Lines, Centraal Beheer Private Lines, Achmea Pensions (einschließlich der PVF Pensionskasse, jetzt Syntrus) und Executive Chairman Achmea Corporate Accounts für die wichtigsten internationalen Beziehungen für alle Achmea Marken.

Darüber hinaus war er Mitglied des Aufsichtsrats der CB Belgium, Mitbegründer von Wagenplan (Joint Venture Leasing Company mit der Athlon Group) und Mitglied des Eurapco Employee Benefits Board in Zürich (Teil von Eureko) und für Achmea im Aufsichtsrat von CarGarantie, ein Joint Venture mit dem deutschen Garantieversicherer.

Aber dann wurde sein eigener Unternehmergeist geweckt: Nach einem Jahr als Interim-CCO von Mercer Benelux investierte Dick Geld und Zeit in eine Reihe von Unternehmen und Aufsichtsfunktionen. Neben dem eigenen Unternehmen, der Storm Company, ist Dick Advisory Board Member/Partner bei Qien (Financial and ICT ), Advisory Board Member bei Today's Groep (Low Cost Internet Asset Manager/Broker) und war bis vor kurzem als unabhängiger Vorsitzender des Volkswagen/Audi Dealer Council in den Niederlanden tätig.

Seine Begeisterung für klare, innovative Konzepte machte ihn zum Mitbegründer und Partner/CEO bei Arrow.